Zahlungslösungen für Webshops

Zahlungsmöglichkeiten einrichten

Damit Sie Ihre Produkte in Ihrem Webshop erfolgreich verkaufen können, müssen die Kunden eine Möglichkeit haben, die Einkäufe zu bezahlen.

Diese wollen wir nun gemeinsam einrichten. Wechseln Sie dazu in Einstellungen-> Zahlungen.

Dann sehen Sie dieses Menu, welches die bereits vorinstallierten Zahlungsmöglichkeiten anzeigt:

zahlunsmethoden für webshops

Wenn Sie Zahlungsmöglichkeiten hinzufügen wollen, brauchen wir dafür entsprechende Module, die wir nun gemeinsam installieren wollen.

Anders als im Ladengeschäft, ist die Barzahlung im Webshop meist nicht möglich. Nun hat man als Händler die Möglichkeit, eine Rechnung mit der Ware zu senden. Für den Kunden ist das natürlich sehr bequem, kein Wunder ist das „Zahlen mit Rechnung“ auch mit Abstand die beliebteste Zahlungsmethode von Schweizer Kunden.

Für Händler hat sie nicht nur Vorteile. Die offenen Posten müssen verwaltet werden, manche Kunden halten die Zahlungsfristen nicht ein, man muss mahnen, betreiben und hin und wieder bekommt fällt eine Zahlung aus.

Nun könnte man das Lösen, indem man eine Vorkasse verlangt. Das machen viele Kunden nicht, was zu weniger Verkäufen führt.

Kreditkarten

Um Kreditkarten in Ihrem Webshop zu akzeptieren, benötigen Sie einen Vertrag mit einem sogenannten Akzeptanzpartner, auch Acquirer genannt. Dieser wickelt die Zahlungen für Sie ab und überweisst Ihnen das Geld. Dafür verlangt er eine Gebühr, die zwischen 0,5 und 3 Prozent sein kann. Schweizer Acquirer haben in der Regel deutlich höhere Gebühren, als jene in der EU.

Schweizer Anbieter

https://www.datatrans.ch/de/

https://www.six-payment-services.com

Anbieter aus der EU

https://www.paylike.io

https://www.mypos.eu/de/online-payments

Wir empfehlen Paylike. Die Anmeldung geht sehr schnell und einfach, die Gebühren sind sehr niedrig und die Auszahlungen erfolgen sehr schnell.

Wenn Sie sich für Paylike entscheiden, melden Sie sich auf der Webseite https://paylike.io an und laden die erforderlichen Dokumente hoch. Danach bekommen Sie Zugangsdaten, mit denen Sie sich einloggen können. In Ihrem Paylike-Konto finden Sie die ID und den Public-Key. Diese benötigen Sie, um Paylike im Webshop zu integrieren:

Postfinance

Eine weitere beliebte Zahlungsmethode in der Schweiz und in Liechtenstein ist die Postfinance-Card. Sie brauchen dafür ein Konto bei der Postfinance. Ihr Berater kann Ihnen dann die Online-Zahlungen freischalten.

Für Woocommercer gibt es ein kostenloses Plugin „Postfinance“, dass Sie installieren. Dann tragen Sie dort die Demo-Daten ein, die Sie von der Postfinance bekommen. Nun machen Sie einen Testkauf und bestätigen Sie das Ihrem Berater. Er wird Ihnen dann die Live-Zugangsdaten mitteilen, die Sie im Postfinance-Plugin unter Einstellungen eintragen müssen:

postfinance-plugin für woocommerce

Eine weitere Option – PowerPay (Zahlen auf Rechnung)

Der Kauf auf Rechnung ist sehr beliebt. Allerdings für den Händler nicht ohne Nachteile und Risiken. Eine Option ist, mit einem Faktoring-Anbieter zusammenzuarbeiten. Er übernimmt den Rechnungsversand und das Inkasso. Sie bekommen zu festgelegten Terminen die Auszahlung – unabhängig davon ob und wann der Kunde tatsächlich zahlt.

Wir empfehlen hier PowerPay, weil es sehr leicht in WooCommerce-Webshops integriert werden kann. Mehr Infos dazu und Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie auf https://www.mfgroup.ch/de.